Firmung in St. Bernhard am 4. Juni 2022

Es war für die gesamte Pfarrgemeinde St. Bernhard eine große Freude, dass unser Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz gekommen ist, um den Jugendlichen das Sakrament der Firmung zu spenden. Insgesamt neun Firmlinge aus den Pfarren Neukirchen, St. Bernhard und Strögen-Frauenhofen wurden mit der Gabe des Hl. Geistes besiegelt. Der feierliche Firmgottesdienst wurde vom Kirchenchor musikalisch umrahmt. In seiner Predigt ermutigte der Bischof die Firmlinge, dass sie mit Mut und Freude Gottes Geist trauen sollen. Im Anschluss lud der Pfarrgemeinderat zu einer gemütlichen Agape in den schönen Schlosshof. (Text: P. Clemens Hainzl OSB, Fotos: zVg)  Weiterlesen

Maiandacht und Ehrung in Fürwald

Fr. Roswitha Roitner aus Fürwald ist schon seit vielen Jahrzehnten im Dienst der Pfarre Neukirchen tätig. Über 15 Jahre war sie Pfarrgemeinde- und kirchenrätin und seit vielen Jahren betreut sie mit großer Liebe und Umsicht die Kapelle in Fürwald. Im Rahmen der Maiandacht hat ihr P. Clemens für das jahrzehntelange Engagement in der Pfarre gedankt und ihr ein Bischöfliches Dank- und Anerkennungsdiplom überreicht. (Text: P. Clemens Hainzl OSB, Fotos: zVg) Weiterlesen

Bischöfliches Anerkennungsdiplom für Gertraude Habenicht

Seit vielen Jahrzehnten ist Gertraude Habenicht aus Groß Burgstall in den unterschiedlichen Aufgaben der Pfarre Neukirchen engagiert. 
Lange Zeit war sie als Pfarrgemeinde und –kirchenrätin tätig. Seit vielen Jahren betreut sie die Dorfkapelle Groß Burgstall, kümmert sich um die Wäsche von Ministranten und Pfarrer, sorgt für einen prächtigen Blumenschmuck in der Pfarrkirche. Als verlässliche Vorbeterin bei Begräbnissen hat sie viele Menschen auf ihrem letzten Weg begleitet. Im Rahmen der Florianimesse und Maiandacht überreichte ihr Pfarrvikar P. Clemens das bischöfliche Anerkennungsdiplom und dankte ihr für ihren vorbildhaften Dienst in der Pfarre Neukirchen.(Text: P. Clemens Hainzl OSB, Fotos: Birgit Habenicht)  Weiterlesen

Fußwallfahrt nach Grünberg

Es gehört zur langen und schönen Tradition der Pfarre Neukirchen, dass jedes Jahr am 1. Mai zum „Kircherl“ nach Grünberg gegangen wird. 
Die gemeinsame Wallfahrt stand unter mehreren Gebetsanliegen: zum einen wurde der Gottesmutter Maria gedacht und um ihre Fürbitte gebetet, zum anderen nahmen wir das wichtige Thema der Schöpfungsverantwortung mit in unser Pilgern und Beten. 
Das Gebet um den Frieden zwischen den Nationen und Verantwortungsträgern durfte natürlich am Staatsfeiertag auch nicht fehlen. 
Die Andacht konnte bei schönem Wetter und mit zahlreichen Gläubigen gefeiert werden. (Text: P. Clemens Hainzl OSB, Fotos: zVg)  Weiterlesen

Osternestsuche im Pfarrhof Strögen

Der Osterhase ist auch im Pfarrhof Strögen vorbeigehoppelt, um die fleißigen Ministranten aus
den Pfarren Strögen-Frauenhofen, St. Bernhard und Neukirchen zu überraschen.
Als kleines Dankeschön für den eifrigen Dienst am Altar hat P. Clemens eine spielerische Osternestsuche
organisiert. Wir freuen uns, wenn die Schar der Ministranten wächst! (Foto: zVg)

Angelobung der neuen Pfarrgemeinderäte

Nach den Gottesdiensten in Strögen am Samstag, 26. März, in St. Bernhard und Neukirchen am Sonntag, 27. März, bedankte sich P. Clemens Hainzl OSB bei allen Pfarrgemeinderäten – bei den scheidenden für die Periode(n), die sie im Pfarrgemeinderat mitgearbeitet hatten, und bei den neuen für ihre Bereitschaft, (weiter) mitzuarbeiten. Nur „mittendrin“ und miteinander können unsere Pfarren lebendiges Zuhause für unseren Glauben sein – danke! Einige Fotos wurden uns zur Verfügung gestellt und hier der Link zu Fotos von P. Josef: Weiterlesen

50. Geburtstag im PGR Neukirchen

Konstantia Binder, Pfarrgemeinderätin in Neukirchen, feierte am Freitag, 25. Februar, ihren 50. Geburtstag mit Pfarrvikar P. Clemens, PAss Bettina Schlegel und dem Pfarrgemeinderat Neukirchen. Das Team des Pfarrverbandes im Horner Becken schließt sich den Glückwünschen an und wünscht der Jubilarin alles Gute und Gottes Segen! Foto: zVg

Sonntag des Wortes Gottes

Der 3. Sonntag im Jahreskreis wurde von Papst Franziskus zum Sonntag des Wortes Gottes erklärt. Der Schatz der Bibel ist da, nehmen wir an, was Gott uns schenkt. Von allen Bereichen des Lebens, von der Suche nach Sinn, von Ängsten, Freuden und Leiden spricht dieses Buch über die Zeit zu jedem Menschen. Aber vor allem: die Bibel ist ein Buch der Hoffnung.
Aus dem Tages-Evangelium nach Lukas 1,18:
Der Geist des Herrn ruht auf mir;
denn er hat mich gesalbt.
Er hat mich gesandt,
damit ich den Armen eine frohe Botschaft bringe;
damit ich den Gefangenen die Entlassung verkünde
und den Blinden das Augenlicht;
damit ich die Zerschlagenen in Freiheit setze.

Pfarrer P. Albert hat beim Gottesdienst in Horn verschiedene Bibel-Ausgaben zur Ansicht aufgelegt. Auch eine CD-Edition war dabei, denn „das Wort Gottes kann man nicht nur lesen, sondern auch hören“ . . . Auch PAss Bettina Schlegel hat zur Wort-Gottes-Feier in Neukirchen verschiedene Bibel-Ausgaben mitgebracht. So hörten die Mitfeiernden den Text des Evangeliums in gerechter Sprache, aus der Volxausgabe und der Luther-Bibel: „Gott spricht auf viele Arten zu uns“ . . . Fotos von PAss Bettina Schlegel:  
Weiterlesen