„Täglich eine gute Minute“

Hervorgehoben

Am letzten Sonntag wurde in der Sendung „Orientierung“ im letzten Beitrag die Aktion „Täglich eine gute Minute“ vorgestellt.
Ab dem ersten Adventsonntag wird ORF 2 täglich vor den 9-Uhr-Nachrichten eine Anregung für eine gute Minute bringen.
Ob da auch eine „gute Minute“ für jeden von uns dabei sein könnte?
Eine Minute der Stille und der inneren Einkehr bewusst im Tagesablauf einplanen, eine Minute vor den Nachrichten. . . Wer im Kleinen etwas Gutes tut und anderen davon erzählt, wird Kreise ziehen.

Advent – Zeit für Versöhnung

Sich mit Gott versöhnen lassen . . . Manchmal hält man die Stille nicht aus,
weil irgendetwas im Inneren dann zu laut wird.
Manchmal hilft es, sich darauf einzulassen, in sich hinein zu schauen und darauf zu vertrauen, dass Gott nichts Menschliches fremd ist – er ist ja Mensch geworden!
Im Gespräch mit einem Priester kann man das Sakrament der Versöhnung erbitten – scheuen Sie sich nicht, mit einem Priester in Kontakt zu treten und einen Termin zu vereinbaren! Unsere Priester sind für Sie da! Sie könne nach den Gottesdiensten oder telefonisch einen Termin mit ihnen vereinbaren! Oder das Angebot der Beichtzeiten im Stift Altenburg (siehe unten) in Anspruch nehmen. Weiterlesen

Auf dem Lichtweg nach Weihnachten

Unter diesem Motto haben die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Frauenhofen mit ihrem Religionslehrer P. Clemens den Advent begonnen. Dieses Jahr gibt es in der Schule den ursprünglichen Adventkranz: nämlich ein Wagenrad mit 24 Kerzen. Johann Wichern hat in seinem Waisenhaus vor mehr als 150 Jahren den Kindern damit die Wartezeit auf Weihnachten verkürzt. So wie es am Adventkranz von Tag zu Tag heller wird, soll auch in unseren Herzen das Licht der Liebe Gottes leuchten. Mit großer Freude und Spannung dürfen wir das Lichtfest der Geburt Jesu erwarten. (Text und Foto: P. Clemens Hainzl OSB)

Besuch bei Missionar Martin Römer in Mexiko

Anfang November begleiteten P. Albert Groiß OSB und P. Laurentius Resch OSB (Pfarrer und Prior von Seitenstetten) zum ersten Mal Diakon Peter Zidar zur Missionsstation von Martin Römer in San Miguel Topilejo am Rande der 24-Millionenstadt Mexico City. 
P. Albert wird auf Einladung des Katholischen Bildungswerkes Horn am Dienstag, 31.Jänner 2023, um 19 Uhr im Pfarrsaal Horn einen Vortrag anbieten: „Ein Waldviertler als Missionar in Mexico City – P. Albert Groiß berichtet über seinen Besuch in der Missionsstation von Martin Römer“ – dabei werden Spenden für das Missionsprojekt erbeten: 
Comunidad Emaus – Mexiko  AT14 3266 7001 0170 9047 
Hier ein kurzer Bericht und einige Fotos als Vorgeschmack auf den Vortrag: 

Weiterlesen

Zwei neue Kommunionhelferinnen / Krankenkommunion vor Weihnachten

Kommunionhelferin Gerda Erdner und P. Albert Groiß OSB

Gerda Erdner und Maria Lobenschuss aus Horn haben die Ausbildung zur Kommunionhelferin abgeschlossen und unterstützen das Liturgieteam. Beide Frauen sind – wie das gesamte Seelsorgeteam – gern bereit, mit der Kommunion jene Menschen zu besuchen, die nicht zum Gottesdienst kommen können. Maria Lobenschuss bringt die Kommunion, wenn gewünscht, auch zu Bewohner:innen ins Haus der Barmherzigkeit/Stephansheim.
Seelsorge, das bedeutet auch, Christus in Gestalt von Brot und Wein zu den Menschen zu bringen. (Text und Foto: Helga Hornbachner)  Weiterlesen

Feierliche Adventkranzsegnung in der VS-Röhrenbach

Die Pädagoginnen der VS-Röhrenbach gestalteten mit den Kindern unter der Leitung von ROL Eveline Kainz die Adventkranzsegnung, die sehr feierlich mit Liedstücken, Gebeten, Lichtersprüchen und Fürbitten bestückt war. Pater Clemens segnete im Laufe der Feier den Adventkranz und war wie Schulleiterin Regina Hartl sehr berührt von dieser adventlichen Stimmung in der Schule. (Text und Foto: zur Verfügung gestellt)