Advent-Zeit mit Kindern gestalten

Liebe Kinder, liebe Familien!
Leider können wir im Moment keine gemeinsamen Familiengottesdienste in der Kirche oder beim Adventkranz vor der Kirche feiern, daher gibt es wie schon vor Ostern Unterlagen für euch zu Hause. Ihr könnt hier die PDF-Dateien zum Ausdrucken herunterladen 

Adventkranzsegnung zu Hause 

Kinderhauskirche 1. Advent 

Ausdrucke für den 1. Adventsonntag und die Adventkranzsegnung könnt ihr auch aus der Pfarrkirche St. Georg holen. Das wird auch nächste Woche noch so sein. Aber wenn es möglich ist, feiern wir am 3. Adventsonntag (13. Dezember) und am 4. Adventsonntag (20. Dezember) um 10 Uhr gemeinsam einen Familiengottesdienst in der Pfarrkirche!
 Eure Bettina Schlegel, Pastoralassistentin

So war es 2019 – die 1. Kerze leuchtet! Foto: Helga Hornbachner

Versöhnungsfest vor der Erstkommunion

Am Mittwoch, 23. September, feierten die Kinder, die sich nun schon so lange auf ihre Erstkommunion freuen, das Versöhnungsfest in Strögen. Beichte ist nämlich mehr, als nur sagen, welche Gebote Gottes nicht eingehalten wurden. Beichte kann ein Fest der Versöhnung sein! 
Beim Eintreffen hat P. Albert die Erstkommunionkinder und ihre Tischmütter im Freien versammelt und ein paar einführende Worte zur Erstbeichte gesagt. 
Nach einem heftigen Regenguss war über der Pfarrkirche ein Regenbogen zu sehen – das passt wirklich gut zu unserem Erstkommunion-Thema „Im Regenbogen mit Gott verbunden“ 
Hier Fotos von PAss Bettina Schlegel

„Lasset die Kinder zu mir kommen“

so sagt Jesus in dem Evangeliumsabschnitt, den PAss Bettina Schlegel bei der Wort-Gottes-Feier am Sonntag, 27. September, für Kinder und Eltern ausgesucht hatte. Und die Kinder kamen auch nach vorn zu Bettina, als sie ihnen anhand des Bildtheaters noch einmal von Jesus und dieser Geschichte erzählte. Gespannt schauten und hörten sie zu, denn das, was Jesus gesagt hat, betrifft ja die Kinder. Und Bettina ging auch auf die aktuelle Corona-Abstand-halten-Regel ein: weil sie jetzt nicht jedes einzelne Kind segnen darf, gab sie den Eltern die „Hausaufgabe“, zu Hause mit einem Kreuz auf die Stirn den Kindern Gottes Segen bewusst zu machen. Denn die Geschichte, dass Jesus die Kinder segnet und sie mit ihrem Vertrauen Vorbild für uns Erwachsene nennt, ist nicht zu Ende – wir alle können besonders in schweren Zeiten von unseren Kindern und für unsere Kinder lernen, Gott zu vertrauen.
Text und Fotos (siehe unten): Helga Hornbachner Weiterlesen

Ferien!

Einfach einmal wandern – auch das ist Ferien! (Foto: P. Albert)

+Ich-denke-an-Dich+ich-erzähle-von-Dir+ich-spüre-Du-bist-bei-mir+ 

Ferien! Endlich – keine Schule mehr? Empfindest du das heuer so?
Oder hat dir die Schule, der normale Alltag gefehlt? Setz dich einfach einmal hin und denke nach, was im vergangenen Schuljahr alles passiert ist. Vielleicht fällt dir viel ein, wofür du Gott DANKE sagen möchtest.
Und worum möchtest du für diese Ferien bitten? Du kannst dir sicher sein, dass Gott dir zuhört. Und Er begleitet dich immer und überall mit Seinem Segen – wo auch immer du bist! Er ist bei dir, wenn du spielst, wenn du schwimmst, und ganz besonders ist Er bei dir, wenn du einfach nur fröhlich und lustig oder faul bist!

So wünsche ich dir und deiner Familie gesegnete, schöne, frohe, lustige Ferien
d
eine Pastoralassistentin Bettina

 

Information zum Fronleichnamsfest

„Ich denke an dich, ich erzähle von dir, ich spüre, du bist bei mir“
Unsicherheit ist das Motto der letzten Wochen! Kinder, am liebsten würde ich euch alle bitten, am Fronleichnamstag zu kommen und Blumen zu streuen. Aber irgendwie bin ich unsicher, wie wir gemeinsam unter Einhaltung der Vorschriften unbeschwert feiern können. Wenn ihr euch als Familie dennoch entschließt, das Fronleichnamsfest im Freien mitzufeiern, wird es sicherlich zu einer Besonderheit in dieser Zeit. Ich lade alle Kinder ein, zu Hause mit der Mama oder dem Papa dieses Gebet zu üben, um es dann gemeinsam am Fronleichnamstag vor der Pfarrgemeinde zu beten:
„Lieber Gott, wir können Dich nicht sehen, aber im Brot, das wir heute mittragen, tragen wir Dich in unserem Herzen mit. Wir streuen Blumen für Dich und freuen uns, dass Du bei uns bist!“
Dabei könnt ihr eure Blumenkörbe herzeigen. Da wir jetzt so wenig wie möglich miteinander singen sollen, bitte ich jedes Kind, eine kleine Glocke oder Rassel mitzubringen. Bei der Prozession könnt ihr dann Blumen streuen, um den Weg für Jesus schön zu gestalten und mit der Glocke läuten, um eure Freude zu zeigen.
Der Fronleichnamsgottesdienst findet am Donnerstag, dem 11. Juni 2020 um 9 Uhr im Pfarrhof Horn im Freien statt, anschließend Prozession zum Altar am Hauptplatz.
Achtung: heuer NICHT im Schlosspark, sondern im Pfarrhof!
Und wenn ihr am Fronleichnamstag doch nicht bei der Feier im Pfarrhof dabei seid, könnt ihr euch dennoch sicher sein, dass wir über das gemeinsame Gebet doch verbunden sind.
Liebe Grüße eure Bettina Schlegel, Pastoralassistentin