FRIEDHOFSORDNUNG Mödring

Friedhofsordnung für den Pfarrfriedhof Mödring-V06-Fassung-1-April-2020

Sehr geehrte(r) Friedhofsnutzer(in)!   
Da Sie eine Grabstätte auf dem Friedhof Mödring nutzen, möchten wir Sie gerne über folgende Neuerungen informieren: 
Mit dem 19. April 2020 wurde vom Pfarrkirchenrat Mödring eine Friedhofsordnung freigegeben, in die sie über die Homepage des Pfarrverbandes Horner Becken http://www.pfarre-horn.at Einsicht nehmen können. Es wurden in dieser Friedhofsordnung auch Maßnahmen und Empfehlungen zur nachhaltigen und ökologischen Führung des Friedhofs eingebracht.
Ein wichtiger Punkt ist die Vermeidung von Wegwerfgrablichtern, die leider oft auch manchmal in der Kompostecke landen und somit in der nachfolgenden Kompostierung einen Mehraufwand bzw. eine Qualitätsminderung des Komposts bedeuten. Ab Oktober stehen Glaslichter der Firma Birmelin (http://www.birmelin.at ) im Vorraum des Haupteinganges zum Verkauf.  Es steht dort auch ein Sammelbehälter, in den Sie die gebrauchten Kerzengläser wieder zurückstellen können.
Sollten Sie elektrische Grabkerzen bevorzugen, denken Sie daran aufladbare Batterien einzusetzen.
Da viele Gräber auch mit Blumen geschmückt werden, ist der Friedhof auch ein Ort der Vielfalt der Insektenwelt. Um speziell den Wildbienen, von denen es etwa 700 Arten in Österreich gibt, Nist-möglichkeiten zu bieten, hat der Pfarrgemeinderat gemeinsam mit den Ministranten ein Nützlings-hotel gebaut und aufgestellt. Keine Angst, Wildbienen sind friedliebend und stechen nur, wenn ihr eigenes Leben bedroht ist. Manche Wildbienenarten fliegen schon ab +4°C aus und sind deshalb sehr wichtig bei der Befruchtung vieler Kulturpflanzen. Vor allem wenn es zur Zeit der Obstbaumblüte kalt ist und regnet, sind es oft Wildbienen, die die Ernte retten. Aber auch für die Florfliege, die Blattläuse zum Fressen gern hat, wurde im Nützlingshotel ein Bereich eingerichtet.
Ein weiterer Punkt der Friedhofsordnung ist der Beschluss zur Vermeidung von umweltschädlichen Mitteln zur Unkrautbekämpfung. Damit der Friedhof ein gepflegtes Aussehen hat, ersuchen wir Sie, den Bereich rund um Ihr Grab unkrautfrei zu halten. Die Gehwege werden mechanisch oder auch mit Heißwasser durch die Friedhofsverwaltung unkrautfrei gehalten. 
Mit dem Ersuchen um Ihre Unterstützung für eine nachhaltige Friedhofsführung verbleibe ich 
i.A. des Pfarrkirchenrates
mit besten Grüßen
Ing.  Josef Kierberger, Friedhofsverwalter