Stephanskirche

Stephanskirche

Die Stephanskirche ist die älteste Kirche von Horn.

Innenraum Stephanskirche

Ursprünglich handelte es sich um eine Saalkirche mit Chorquadrat und halbrunder Apsis. Im 14. Jahrhundert wurde die Kirche gotisiert und im 18. Jahrhundert barockisiert. Die Katharinenkapelle war ursprünglich ein romanisches Seitenschiff und wurde später gotisiert. Der Turm ist barock und stammt aus dem 18. Jahrhundert.

Kreuzweg an der Stephanskirche

An der Außenseite der Kirche befinden sich barocke Kreuzwegstationen aus dem 17. Jahrhundert. Diese bieten, jeweils in einer Nische zwischen den Strebepfleilern, monumentale Figurengruppen mit Kreuzwegmotiven und  Inschriften auf der Innenseite der Nischenbögen. Der Hochaltar aus 1647 stammt vom Horner Bildhauer Leusering und ist aus schwarzem Holz mit Vergoldung. Das Altarblatt zeigt den Kirchenpatron Stephanus knieend, dahinter dessen Steinigung.