Horner PFARRHEURIGER 23. – 25. August 2019

2019 Pfarrheuriger Tombola Gewinnerliste alphabetisch geordnet 


Das war der 30. Pfarrheurige (Text: Roman Fröhlich)
Drei Tage herrliches Hochsommerwetter bewirkten, dass der Pfarrheurige im Horner Pfarrzentrum förmlich gestürmt wurde. Auch Landesrat Ludwig Schleritzko und Bürgermeister LAbg. Jürgen Maier nahmen sich Zeit für einen Besuch.
An allen drei Tagen (23. bis 25. August) waren die verfügbaren Plätze besetzt und im Eingangsbereich stapelte sich eine Armada an Fahrrädern. Kein Wunder, dass am Sonntag nach der Ziehung weder warme, noch kalte Speisen, aber auch keine Mehlspeisen mehr verfügbar waren. Nur das Angebot an Durstlöschendem war noch reichlich vorhanden.
Dem Jubiläum – dreißig Jahre Pfarrheuriger im Pfarrzentrum – wurde am Sonntag durch eine Feldmesse im Hof des Pfarrhauses Rechnung getragen. Pfarrer P. Albert Groiß feierte diese gemeinsam mit Pater Jomon, Diakon Jose und Bruder Rathess von den Horner Piaristen, Pfarrer Christioph Eder aus der Erzdiözese Salzburg und Diakon Heribert Riegler. In seiner Predigt beantwortete er die provokante Frage „Ist die Kirche ein Auslaufmodell?“. Ein Bläserensemble unterstützte den Gesang der rund 300 Teilnehmer, unter ihnen Bezirkshauptmann Stefan Grusch und Vizebürgermeisterin Gerda Erdner sowie eine Garser Gruppe, die zu Fuß nach Horn gewandert war.
Nach dem Gottesdienst wurde Drazen Stojanovič verabschiedet, der ein Jahr lang als Pastoralassistent in der Horner Pfarre tätig war und nun nach Wien verpflichtet wurde.
Anschließend wechselten alle zum nebenan gelegenen Festgelände, um Hunger und Durst zu stillen, für das ehrenamtlich tätige Personal eine große Herausforderung! Dennoch stellten die zumeist jugendlichen Kellner die Gäste bestens zufrieden, denn bereits während der Bestellung bekamen sie die gewünschten Speisen serviert. Insgesamt zeichneten sich die rund 200 Mitarbeiter trotz aller Hektik durch besondere Freundlichkeit aus.
Im stark frequentierten Kaffeehaus gab es nicht nur Fair Trade-Kaffee, sondern auch eine reiche Auswahl köstlicher, teilweise gespendeter Mehlspeisen. Auch die selbst zubereiteten Mohnnudeln erfreuten sich regen Zuspruchs, ebenso das alternativ angebotene Bohnengulasch. Von der Weinbar wurde eher am Abend Gebrauch gemacht.
Kinder konnten sich auf der Spielwiese anhand diverser Spielgeräte austoben und beim Kirtagsstandl mit Naschereien und Kleinspielzeug versorgen. Die hundert Lebzeltherzen fanden eher bei den Erwachsenen Anklang, waren aber schließlich ebenfalls ausverkauft.
Beim Heurigenquiz kamen 99 Preise im Gesamtwert von 6.073,55 Euro zur Verlosung. Den Hauptpreis, einen Bronzegußengel im Wert von 580 Euro, gewann Johannes Lehr aus der Wiener Straße 5. Über drei Auto-Wochenende von den Autohäusern Lagerhaus, Waldviertel und Lehr konnten sich Renate Brandner-Weiß aus Grünberg, Anita Augusta aus Rosenburg und Marco Stephan aus der Mödringer Straße 13 freuen. Ein Preis ging sogar nach Innsbruck, einige nach Wien. Alle Preise wurden dankenswerter Weise von der Horner Wirtschaft und Privaten zur Verfügung gestellt. Die Liste der Gewinner ist im Schaukasten des Pfarrzentrums veröffentlicht.
Diverse Hilfestellungen erbrachten die Firma Leyrer + Graf, die Sparkasse Horn, die Feuerwehr Horn, die Bäckerei Riederich, der Dorfverschönerungsverein Doberndorf, die Unteroffiziersgesellschaft Horn und das Mobile Einsatzteam der Caritas Horn. Lobend zu erwähnen sind auch die Spenderinnen von selbst gebackenen Torten und Mehlspeisen. Besonderer Dank gebührt natürlich den zahlreichen freiwilligen Helfern, die vor, während und nach der Veranstaltung im Einsatz waren.
Auch diesmal waren die Organisatoren unter Leitung von Therese Popp bemüht, die Veranstaltung umweltfreundlich und schöpfungsverantwortlich auszurichten. Der Gewinn wird für pfarrliche Investitionen verwendet.


Feldmesse am Sonntag
Eindeutig zu klein war der Pfarrergarten für die Feldmesse um 10 Uhr. Auch im Durchgang saßen und standen Leute, um den Gottesdienst mitzufeiern. Alexander Zeug begleitete mit einigen Musikerkolleginnen und -kollegen die Lieder der Haydn-Messe – danke! Pater Albert predigte mitreißend über das auslaufende Schiff Kirche, das zu neuen Ufern aufbrechend auch als Rettungsboot Menschen in Not aufnehmen kann. Pater Albert, Dr. Sabine Englmaier und Dr. Agnes Perneder bedankten sich bei Mag. Drazen Stojanovic mit kleinen Geschenken. Zum Abschluss sang die ganze Gemeinde den irischen Segenswunsch. Danke, Roman Fröhlich, für die Fotos!


Fotos Samstag, Sonntag
Nur gemeinsam kann so ein großes Fest gelingen – danke an alle, die in weißen oder orangen Leiberln mitarbeiten, danke an alle, die im Hintergrund organisieren, vorbereiten und da sind, danke an alle, die mitfeiern und genießen! Danke, Mag. Drazen Stojanovic für die Fotos, die die großartige Stimmung beim Pfarrheurigen festhalten!


Fotos Freitag Der erste Abend – ein gelungenes Fest! Danke an alle, die vorbereiten und mitarbeiten, danke an alle, die mitfeiern! Hier einige der Fotos, die Drazen Stojanovic am Freitag bei guter Stimmung gemacht hat, danke! Samstag, ab 18 Uhr treffen wir uns wieder bei gutem Essen, guten Getränken, freundlichen Menschen und guter Stimmung – gute Fotos zum Nach-genießen werden hier veröffentlicht!


Aufbau für den 30. Pfarrheurigen


Wir wuzeln für den 30. Pfarrheurigen die Mohnnudeln! Gemeinsam macht das echt Spaß! Beim Pfarrheurigen von 23. bis 25. August kann jeder sie kosten und wir hoffen, dass sie Euch allen recht gut schmecken! Danke an alle Erwachsenen, die organisiert und vorbereitet haben, danke an alle Kinder und Jugendlichen, die mitgeholfen haben! Danke, Drazen Stojanovic für die Fotos!


Vom 23. bis 25. August wird auf der Festwiese im Horner Pfarrzentrum wieder der Pfarrheurige abgehalten. Parallel dazu gibt es auch diesmal das Platzlfest in der Thurnhofgasse. Das bietet an diesem Wochenende die Möglichkeit, von einem Veranstaltungsort zum anderen zu wechseln, sind doch die Angebote unterschiedlich, der Weg aber nicht weit.
Der Pfarrheurige wird heuer zum dreißigsten Mal im Pfarrzentrum abgehalten. Zuvor fand er drei Mal beim Winzerhaus am Festgelände statt. Anlässlich dieses Jubiläums wird im Garten des Pfarrzentrums am Sonntag, 25. 8., um 10 Uhr eine Feldmesse gefeiert. Dazu lädt das Finanzierungskomitee der Pfarre ebenso ein wie zum Besuch des Heurigen.
Bei freiem Eintritt ist Freitag und Samstag von 18 bis 24 Uhr und am Sonntag von 11 bis 22 Uhr geöffnet. Ein Bierzelt und der Pfarrsaal schützen vor Wetterkapriolen. Der Zugang ist sowohl von der Thurnhofgasse als auch von der Hamerling-Allee möglich.
Ein bekannt breitgefächertes Angebot an warmen und kalten Speisen sowie Getränken versucht alle Geschmacksrichtungen zufriedenzustellen. Zusätzlich sind auch selbstgemachte Mohnnudeln und am Sonntag mittags Schnitzel erhältlich. Im Kaffehaus gibt es eine reiche Auswahl an hausgemachten Mehlspeisen und bei der Weinverkostung Erlesenes von den Winzern der Region. Für Kinder ist eine Spielwiese zur freien Nutzung eingerichtet und beim Kirtagsstandl gibt es neben Leckereien auch allerlei anderes für klein und groß.
Viele schöne Preise sind wieder beim Heurigen-Quiz zu gewinnen. Als Hauptpreise winken ein Bronzegußengel (€ 570,-) von Steinmetz Zechmeister, drei Autowochenende von Lagerhaus Horn, Autohaus Waldviertel und Autohaus Lehr im Wert von € 400,-, € 380,- und € 300,- sowie Schmuck von Juwelier Straßberger im Gesamtwert von ca. € 700,-, Küchenzubehör von Küche&mehr (Gesamtwert € 358,-) sowie Gutscheine von Sparkasse und Volksbank im Gesamtwert von € 410,-. Die Ziehung erfolgt am Sonntag, 25. 8., um 19 Uhr, persönliche Anwesenheit ist nicht erforderlich. Die Gewinner werden im Schaukasten des Pfarrzentrums veröffentlicht.
Vom Heurigen-Taxi Koc – Tel. 0664 5304848 – können sich Gäste Freitag und Samstag von 17.30 bis 1.00 Uhr und Sonntag von 10.00 bis 24.00 Uhr bis zu einer Entfernung von 10 km kostenlos abholen und wieder nach Hause bringen lassen.
Der Gewinn wird für pfarrliche Investitionen verwendet.


Text und Foto: Roman Fröhlich

Noch einmal zusammengefasst, was uns erwartet:
KIRTAGSSTANDL + MOHNNUDELN + QUIZ MIT WERTVOLLEN PREISEN +
KINDERSPIELWIESE ZUR FREIEN NUTZUNG + WEINSTANDL + GRILLSPEZIALITÄTEN +
SCHNITZEL AM SONNTAG + HAUSGEMACHTE MEHLSPEISEN IM KAFFEEHAUS +
HEURIGENJAUSENANGEBOT + 
FESTZELT + PFARRSAAL + GARTEN + GEMÜTLICHES BEISAMMENSEIN BEI JEDEM WETTER

Freitag und Samstag: 18 – 24 Uhr
Sonntag: 10 Uhr
Feldmesse im Pfarrer-Garten danach Heurigenbetrieb bis 22 Uhr

Ein so großes Fest kann nur mit Hilfe von Vielen gelingen. Jede helfende Hand beim Auf-/Abbau und während des Heurigenbetriebs ist gesucht und willkommen!
Wer möchte, ist herzlich eingeladen, mitzuhelfen beim
Mohnnudeln vorbereiten:
Samstag, 10.08., ab 10 Uhr, Pfarrhof-Küche

Aufbau:
Samstag, 17.08., ab 9 Uhr, Pfarrzentrum

Abbau:
Montag, 26.08., ab 8 Uhr, Pfarrzentrum
Danach gibt es jeweils eine gemütliche Jause für alle HelferInnen

Auch in der Woche direkt vor dem Heurigen ist noch jede Menge zu erledigen – Sie haben Zeit und wollen helfen? Dann melden Sie sich bitte bei uns in der Pfarrkanzlei. Wir freuen uns auf Sie!

Hier noch einige Fotos vom Pfarrheurigen 2018: