Nacht der 1000 Lichter mit mehr Fotos

Am Donnerstag, 31. Oktober, waren Stephanskirche und Friedhof gut beleuchtet und gut besucht. PAss Bettina Schlegel und fleißige Helferinnen und Helfer, unter anderem auch Schüler und Schülerinnen des Bundesgymnasium Horn mit ihrer Religionslehrern haben ab 16 Uhr die Stationen für die NACHT DER 1000 LICHTER gut vorbereitet, interessant gestaltet und betreut. Sogar einige junge Leute in Halloween-Outfit wurden  gesehen . . . schön, wie gut sich 1000 Lichter und junge Leute ergänzen . . . DANKE an alle, die vorbereitet haben und dabei waren! Danke an alle, die Fotos zur Verfügung gestellt haben! 

Fotos: Bettina Schlegel 

Fotos: Johannes Fraberger 

Fotos: Manuela Kopper

Fotos: H + L Hornbachner 

Nimm dir Zeit,
eine Minute nur, um ruhig zu werden,
eine Minute nur, um in dich zu gehen,
eine Minute nur, um deinen Alltag hinter dir zu lassen,
eine Minute nur, um zu beten,
eine Minute nur, um mit Gott ins Gespräch zu kommen.

GOTT SUCHEN UND FINDEN

steht über den Stationen der Nacht der 1000 Lichter am Donnerstag, 31. Oktober, in der Stephanskirche. Dazu müsste man nicht unbedingt Lichter anzünden, aber wir Menschen suchen mit allen Sinnen. Die Nacht der 1000 Lichter bietet von 19 bis 22 Uhr die Möglichkeit, Gott in sich selbst bei Kerzenschein zu suchen und ihn im Gebet, in der Ruhe, bei Kerzenschein zu finden.
Wer Zeit hat, ist eingeladen, bei den Vorbereitungsarbeiten am Donnerstag, 31. Oktober, ab 16 Uhr in der Stephanskirche zu helfen. Für die Kerzen werden auch noch Gläser mit mindestens 1/2 Liter Inhalt gesucht. 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .